news

Frauenklinik-Broschüren

zum download auf
www.frauenklinik.at

information

Besonders stolz sind wir auf unseren neuen Kreißsaal - ein kleiner Film.

UniversitÄtsklinik für Frauenheilkunde Innsbruck

Die Innsbrucker Frauenklinik ist sowohl Universitätsklinik als auch Landeskrankenhaus und erfüllt somit den Auftrag der Patientenversorgung, Forschung und Lehre.

Meine Aufgabe an der Frauenheilkunde ist, als Klinikmanager gemeinsam mit Vorstand Univ.-Prof. Dr. Christian Marth möglichst optimale Rahmenbedingungen für Patientinnen und MitarbeiterInnen zu organisieren.

Dies umfasst neben Personalauswahl, -einsatz, und -entwicklung, auch Leistungsüberwachung und Organisationsentwicklung, Budgetplanung und -controlling usw.

Gemäß unserem Leitbild wollen wir ein offenes, freundliches und fröhliches Klima schaffen. Unser Führungsstil zeichnet sich aus durch offene Information, Transparenz der Entscheidungen und die Bereitschaft, Zuständigkeiten und Verantwortung zu delegieren.

Als Klinikleitung sind wir verantwortlich für die optimale Versorgung von jährlich ca. 35.000 ambulante und über 8.000 tagesklinische bzw. stationäre Patientinnen. Diese erhalten 260.000 Einzelleistungen; zudem werden ca. 5.300 operative Eingriffe durchgeführt. In unserem Haus werden jährlich ca. 2300 Kinder geboren, davon etwa 70 Zwillinge und ein bis zwei Drillinge.

Um die bestmögliche Vorsorge, Behandlung und Heilung im diesem Umfang zu gewährleisten, ist neben einfühlender Patientenversorgungen auch hochprofessionelle Forschung und Lehre notwendig. Dafür stehen der Klinik 200 PflegemitarbeiterInnen, 20 Laborkräfte, 30 Hebammen und 60 ÄrztInnen zur Verfügung. Mit TurnusärztInnen und administrativen MitarbeiterInnen in Summe 383 ganz wichtige Menschen.

Das Team der OberärztInnen/ProfessorInen
(alle Ober-Assistenz-StationsärztInnen finden Sie auf www.frauenklinik.at)